Gehen wir richtig auf die Toilette? 

Immer wenn ich über das Thema “Darm und Stuhlgang“ erzähle, haben meine Freunde und Bekannte einen pikierten Gesichtsausdruck. Allen ist das Thema unangenehm. Auch wenn ich dieses Thema sehr allgemein halte und es mit einer „Zuckerglasur“ verpacke. Dabei ist ein regelmäßiger Stuhlgang von großer Bedeutung. Der Darm muss funktionieren, sonst wirst Du krank.

Es gibt natürlich viele Faktoren, welche für einen trägen oder irritierten Darm verantwortlich sind. Dazu zählen beispielsweise Stress, zu viel gekochte Nahrung und das Fehlen von Ballaststoffen. Oder auch zu wenig Flüssigkeit und die unzureichende Zufuhr von wasserreichem Obst und Gemüse.

Es gibt jedoch eine sehr simple aber wirkungvsolle Methode, um Deine Darmtätigkeit noch am gleichen Tag zu verbessern. Falls Du einen Hund hast, weisst Du sicher, wie das ausschaut, wenn er mal “groß“ muss. Er geht dabei nämlich in die Hocke.  Die Hocksitzhaltung ist auch die natürliche Methode für uns Menschen, wenn es sich um das “große Geschäft“ handelt. Bis ins frühe 19. Jahrhundert verrichteten die Menschen ihr Geschäft in der Hocksitzhaltung. Bis dann die “zivilisierte“ Toilette für jeden zur Verfügung stand. Das herkömmliche Sitzen auf der Toilette ist folglich unnatürlich und die  Ausscheidung des Stuhles ist meist unzureichend.

Was sind die gesundheitlichen Vorteile der Hocksitzhaltung? 

Wenn der Stuhlgang unzureichend geschieht, bleiben oftmals Stuhlreste im Darm zurück und das ist eine zusätzliche Belastung für unseren Darm. Hämorriden, diverse Entzündungen und andere ernste Darmkrankheiten können die Folge sein. Beim normalen Sitzen auf der Toilette muss mehr gepresst werden, da der Verschluss zwischen Dünn- und Dickdarm vollständig zu ist und wir somit mehr Druck aufbauen müssen. In der Hocksitzhaltung muss nicht viel gepresst werden, da die Schwerkraft das schon übernimmt. Auf Grund der Hocksitzhaltung kann der sogenannte  “Puborektalmuskel“ besser entspannen, während in der konventionellen Toiletten-Sitzposition der Enddarm eingeknickt wird und so keine Darmkontinenz gewährleistet werden kann. Der Stuhlgang vollzieht sich bei der Hocksitzhaltung schneller, sauberer und ausgiebiger.

Wie Du die Hocksitzhaltung zu Hause anwenden kannst 

Keine Sorge, Du musst jetzt kein Loch in deinem Hinterhof buddeln und Deine Toilette entsorgen. Während Du auf der Toilette sitzt, musst Du deine Füße einfach hochheben bzw. einen speziellen Toilettenhocker an die Toilette stellen. Solche Toilettenhocker kann man auch im Internet bestellen. Meinen Toilettenhocker habe ich bei Amazon bestellt. Der ist recht erschwinglich. Du kannst auch Deine alten Telefonbücher zur Hilfe nehmen. Die sind ansonsten nur unbrauchbarer Staubfänger. Es reicht schon eine Höhe von ungefähr 15-16 cm pro Fuß. Wenn Du außer Haus bist oder keines Falls Deine Füße vor der Toilette hochheben möchtest, versuche während Du auf der Toilette sitzt, tiefer zu gehen als die normale Sitzhaltung. Ellenbogen auf die Knie und die eine Faust unter das Kinn als würdest Du dich abstützen. Umso mehr Du jedoch in der Hocksitzhaltung bist, desto idealer. Ich persönlich habe sehr gute Erfahrung mit der Hocksitzehaltung gemacht und kann darüber nun endlich berichten. Ich fühle mich insgesamt leichter und weniger “gebläht.“

Flacherer Bauch dank Hocksitzhaltung 

Eine weitere Sache, welche ich bemerkt habe, nachdem ich nun öfters die Hocksitzhaltung anwende, ist ein flacherer Bauch (yeah). Eigentlich logisch: Auf Grund der Hocksitzhaltung wird eine Verstopfung vermieden, es bleiben weniger Stuhlreste im Darm zurück und es entstehen auch weniger Gase. Alles in allem eine sauberere Entleerung und ein weniger geblähter Bauch.

Ich würde mich freuen, wenn Du mir von Deinen Erfahrungen berichtest. Auch gerne unten als Kommentar.

 

Willst Du dein Hautbild verbessern? 

Brauchst Du etwas Motivation für eine Ernährungsumstellung? 

Willst Du mehr Energie? 

 Dann schau einfach bei meinem Shop vorbei. Meine Ebooks beinhalten all meine Tipps und Inspirationen. 

Trage Dich gerne auch in den Newsletter ein. Dort gibt es bald mehr Vorteile für meine Abonnenten.

Eure

Julia`s Rawsome Lifestyle 🙂 

E-Book Autorin und Ernährungsberaterin
(Coaching, Workshops, Vorträge und Smoothie Shows)