Die Sonne will uns helfen 

Sonnenbrände, Leberflecke, rote Flecken, Pigmentflecken, Sonnensprossen, Pickel, Falten, trockene Haut oder gar Hautkrebs. Das ist das Vorstrafenregister der Sonne. Und je älter wir werden, desto mehr wird die Sonne zur Verantwortung gezogen.

Von der “sonnenbedingten Hautalterung,“ hast du bestimmt schon einmal gehört. Ich würde es jedoch etwas umformulieren: “Eine menschenbedingte Hautalterung, welche die Sonne ausbaden muss.“

In meinen frühen Zwanzigern habe ich übrigens  stundenlang in der Sonne “gebrutzelt“ und davon Muttermale und eine sog. “Lederhaut“  davon getragen. Das war vor meiner Umstellung auf Rohkost.

Die Haut vergisst nie

Es ist nicht die Absicht der Sonne uns zu schaden. Eher im Gegenteil. Sie will uns “reinigen.“ Giftstoffe in unsrem Körper tragen dazu bei, dass unsere Haut  leidet, wenn wir ohne Sonnenschutz den Sonnenstrahlen ausgesetzt sind. Gerade für Menschen, welche wenig frisches Obst und Gemüse verzehren und stattdessen sehr fettreiche, gebratene oder frittierte “Nahrungsmittel“ zu sich nehmen und dazu noch rauchen, können schutzlose Sonnenbäder gefährlich werden. Somit muss die Haut permanent vor der Sonne geschützt werden und das traurige ist, dass somit die heilende Wirkung der Sonne nicht genutzt werden kann.

Wenn Du beginnst reichlich Obst und Gemüse in deinen täglichen Speiseplan mit einzubeziehen, wirst Du eine liebevollere Beziehung zur Sonne genießen können. Du wirst keine stärkeren Sonnenbrände mehr verzeichnen, wenn Du ohne Schutz in die Sonne gehst. 20-30 Minuten unter der Sonne sind dann kein Problem mehr. Natürlich sollten generell nur die Morgenstunden sowie die späteren Nachmittag und Abendstunden zum Sonnen vorgezogen werden. Das frische und farbenfrohen Gemüse und die Früchte werden dich mit reichlich Flüssigkeit versorgen und deine Haut von innen besser schützen.

Die Sonne beschleunigt den Ausscheidungsprozess über die Haut

Die Haut ist unser größtes Ausscheidungsorgan. Die Sonne beschleunigt folglich den Ausscheidungsprozess über die Haut. Die Gifte werden über die Haut ausgeschieden und sozusagen von der Sonne “verbrannt,“ wenn sie überhand nehmen.

Wenn Du bis zu einer halben Stunde oder gar Stunde in der Sonne bleibst, sollte sich weder ein Sonnenbrand noch eine starke Bräune einstellen. Rohköstler bekommen nicht so schnell Sonnenbrände oder eine übermäßige Bräune.

Dazu habe ich auch eine aktuelle Erfahrung gemacht: Vor ein paar Tagen habe ich nämlich zusammen mit einem Freund eine spontane Fahrradtour unternommen. An diesem Tag war es sehr warm. Da die Fahrradtour so spontan war, hatte ich keine Sonnencreme oder sonstiges mit mir um mich vor der Sonne zu schützen. Nur einen kleinen Hut. Mein Kleid war kurz und meine Schultern waren frei. Wir fuhren 4 Stunden in der Sonne. Unsere Tour begann gegen 15 Uhr bzw. nach der prallen Mittagssonne. Ich bekam ein wenig Farbe aber keinen Sonnenbrand. Vor einigen Jahren hätte ich einen intensiven Sonnenbrand bekommen. Ich muss zugeben, dass ich reichlich Tomaten und jetzt im Sommer auch leckere Wassermelonen zu mir nehme. Sie enthalten den wertvolle  Carotinoid-Farbstoff  “Lycopin“, welches der Haut einen “inneren Sonnenschutz“ verleiht. Ich empfehle dir im Sommer reichlich davon zu essen. Trotzdem ist meine ungeschützte Fahrradtour-Aktion nicht zur Nachahmung empfohlen. Insbesondere, wenn Du noch zu viel verarbeitete Nahrung zu dir nimmst.

Der innere Sonnenschutz 

Reichlich frische und wasserreiche Rohkost verleiht uns einen inneren Sonnenschutz. Wir werden u.a als attraktiver wahrgenommen,wenn wir viele Carotinoide zu uns nehmen. Neben Tomaten und Wassermelonen empfehle ich auch Spinat, Orangen, Karotten, Grünkohl oder Rote Beete und Pfirsiche . Diese sorgen für einen beigen bzw. leicht orangenen Teint, was wiederum gute Gene verspricht. Auch im Winter.

Die Sonne sorgt für gesunde Augen

Mit einer schnittigen Sonnenbrille von Ray-Ban fühlen sich einige vielleicht  cool und geniessen diese Geheimnisvolle Aura, welche sie umgibt aber unsere Augen können nicht nur gucken, sondern auch empfangen. Sie absorbieren Licht und Energie.

Ich empfehle deshalb Hüte  mit einem großen Rand. Ich trage sie jeden Sommer, auch wenn sie nicht in Mode sind. Indirektes Sonnenlicht ist ideal gegen eine zu direkte  Sonneneinstrahlung und es sorgt für gesunde Augen sowie für eine jüngere Haut.

Richtige Sonnenstrahlen helfen deinem Körper dabei Vitamin D zu bilden. Wir brauchen es für gesunde Zähne und Knochen. Auch Sonnenschirme sind hilfreich. Nur trauen sich die meisten nicht mit einem Sonnenschirm herum zu laufen. Es wäre toll, wenn diese auch bald in Mode kämen.

In meinem Ebook zum Thema “Anti-Aging,“ gehe ich auf die sonnenbedingte Hautalterung noch ausführlicher ein. Zudem gibt es darin viele weitere Anti-Aging Tipps. Darüber hinaus wird es auf meinem YouTube-Kanal bald eine Anti-Aging-Serie geben. Dort zeige ich effektive Alternativen zu  Botox und Co. auf. Ich freue mich natürlich riesig, wenn Du meinen neuen YouTube-Kanal abonnierst. Dann bist du immer auf dem Laufenden. In meinem aktuellen Video geht es übrigens ums Wildkräuter sammeln. Ich nehme ich Dich mit den Wald…

Deine 

Julia Rawsome  🙂 

Willst Du etwas abnehmen?

Willst Du dein Hautbild verbessern?

Brauchst Du etwas Motivation für eine Ernährungsumstellung?

Willst Du mehr Energie?

Dann schau einfach bei meinem Shop vorbei. Meine Ebooks beinhalten all meine Tipps und Inspirationen.

Darüber hinaus arbeite ich als Coach und halte Vorträge