Leckere, gesunde Wraps 

Ich stehe gerade total auf selbstgemachte Wraps. Mit meinem Dörrgerät kann ich so viele tolle und leckere Sachen zubereiten, dass ich immerzu am Experimentieren bin. Der eigentliche Wrap (womit der Inhalt eingewickelt wurde), habe ich ganz simpel aus Spinat, Datteln und Chia-Samen zubereitet. Es ist sozusagen ein dünnes “Fladenbrot,“ gerade mal bestehend aus diesen drei Zutaten. Diese Kombination hält den Wrap  zusammen, damit nichts auseinanderfällt.

Der Spinat-Wrap wird super einfach zubereitet. Wenn Du ein Dörrgerät hast, ist das natürlich ein Vorteil. Ansonsten kannst Du mal schauen, ob Du deinen Backofen so einstellen kannst, dass er nicht über 45 Grad kommt, da die Hitze sonst viele essentiellen Nährstoffe in dem Wrap zerstört. Der Spinat-Wrap ist reich an Cholorpyll, Mineralien und Ballastoffen, sowie Omega 3 Fettsäuren. Er schmeckt leicht süß, würzig und cremig, dank der Avocado. Mir hat der Wrap sogar ohne Salz geschmeckt.

Was Du brauchst:

  • Ein Dörrgerät (wenn möglich)
  • Einen Mixer
  • 80 g Spinat
  • ca. 50 g Chia-Samen
  • 6 entsteinte Datteln
  • Avacodo und Salat, Zwiebeln, Tomaten etc. zum Befüllen des Wraps

Anmerkung: Als Füllung kannst Du nehmen, was Dir schmeckt. Die Avocado ist für mich ein “Muss“, da Fett ein Geschmacksträger ist und die Avocado sich super dafür eignet. Sie ist cremig und ihr Fett ist absolut naturbelassen.

Mein Füllung besteht aus Karotten, Salat und Avocado, so wie etwas Petersilie. Du kannst aber auch Zwiebeln, verschiedene Kräuter, Gurke und Tomaten dazu tun. Während Du den Wrap zusammenrollst, kannst Du auch  Salz und Pfeffer und verwenden. Dir sind somit keine Grenzen gesetzt. Nur gesund sollte der Wrap sein! 🙂

Zubereitung:

Gebe die entsteinten Datteln und die Chia-Samen zusammen mit dem Spinat in den Mixer (inklusive ungefähr  1 Tasse Wasser), und mixe alles gut durch. Nimm normales Backpapier und lege dieses auf den Einschub des Dörrgeräts. Kippe die Flüssigkeit nun auf das Backpapier und verteile diese mit einem großen Backlöffel oder ähnliches. Der noch flüssige Spinat-Wrap sollte eine Pizza-Form haben und ungefähr einen halben cm dick sein. Versuche alles gleichmäßig zu verteilen. Du wirst zwei bis drei Einschübe damit befüllen können.  Das ergibt dann auch 2-3 Wraps. Anschließend  erwärme das Dörrgerät auf 43 Grad.

Lasse die Wraps  nun ungefähr acht Stunden im Dörrgerät, bis sie nicht mehr flüssig aber auch nicht hart sind. Die Spinat- Wraps können recht flexibel sein (dank der Datteln und Chia-Samen), und eigenen sich deswegen ideal für selbstgemachte Wraps. Beim Entfernen vom Backpapier musst Du jedoch vorsichtig sein, damit die Wraps nicht einreißen. Versuche die Wraps vorsichtig abzuziehen.

Und nun sind die Wraps fertig zum Befüllen. Tipp: Schneide die Enden des Wraps ab, damit diese appetitlicher aussehen (wie auf dem Bild).

Enjoy! 🙂

 

 

Willst Du etwas abnehmen? 

Willst Du dein Hautbild verbessern? 

Brauchst Du etwas Motivation für eine Ernährungsumstellung? 

Willst Du mehr Energie? 

 Dann schau einfach bei meinem Shop vorbei. Meine Ebooks beinhalten all meine Tipps und Inspirationen. 

Trage Dich gerne auch in den Newsletter ein. Dort gibt es bald mehr Vorteile für meine Abonnenten.

Eure

Julia`s Rawsome Lifestyle 🙂 

E-Book Autorin und Ernährungsberaterin
(Coaching, Workshops, Vorträge und Smoothie Shows)