Heute zum Welt-Vegan-Tag, möchte ich mal 10  plausible aber oft ignorierte Gründe aufführen, warum  die vegane Lebensweise eines der besten Dinge ist, die es auf diesem Planten gibt:  

 

  1. Menschen, die vegan leben, sind meist schlanker und wirken im Schnitt jünger, da sich Veganer mehrheitlich bewusster ernähren. Es werden zudem weniger Transfette konsumiert, was wiederum weniger Freie Radikale (beschleunigen die Zellalterung) entstehen lässt.  Tierische Produkte, insbesondere Fleisch, kosten auch die meiste Energie in der Verdauung und das geht auf kosten unserer körperlichen Energie und Ausstrahlung.
  2. Es gibt keinen besseren Weg um Tiere zu schützen. Du kannst bis zu 100 Tiere im Jahr retten, indem Du auf Fleisch und Milchprodukte verzichtest.
  3. Du isst mehr Faser-und Ballaststoffe, welche deinen Darm gesund erhalten und Deine Verdauung unterstützen. Du hast einen regelmäßigeren Stuhlgang und das wirkt sich auf Deine Gesundheit aus.
  4. Es wird immer leichter vegan zu essen, da die Gastronomie und Lebensmittelindustrie sich darauf einstellt. Man muss keine Eiscreme, Schokolade oder Pizza aus tierischen Produkten essen. Veganes Essen wird immer köstlicher und Obst und Gemüse schmeckt sowieso immer lecker.
  5. Fleisch und Geflügel kann eklig sein. Es ist oftmals verseucht mit Kot, Bakterien oder anderen Flüssigkeiten. Der Verwesungsprozess setzt direkt nach der Schlachtung ein. Lebensmittelvergiftungen werden meist mit tierischen Produkten in Verbindung gebracht. Fisch fault noch schneller als Fleisch und Fischvergiftungen sind noch öfter zu erwarten. Fleisch und insbesondere roher Fisch, können Träger von Parasiten sein.
  6. „Vegan zu leben“ bedeutet die Umwelt zu schützen,  da durch den Verzicht auf  Fleisch  weniger Treibhausgase gebildet werden. Die vielen Tiere aus der Massentierhaltung brauchen Futter und folglich wird Methan ausgestoßen.
  7. Der Mangel an Vitamin B12,  wird immer als ein Argument gegen die vegane Ernährung verwendet. Ein Erwachsner braucht (angeblich) 2,4 mg B12 am Tag. Obwohl sich bei der Dosis die Geister scheiden. Fermentierte Nahrung kann oft Spuren von B12 enthalten. Zudem gibt es Spuren von B12 an Wildpflanzen oder Algen. Die B12 Speicher unseres Körpers sind recht schnell aufgefüllt. Wenn Du einen akuten Mangel hast, dann gibt es genügend Nahrungsergänzungen oder die B12 Spritze beim Hausarzt.
  8. Wenn wir vegan leben, geben wir NICHT mehr den falschen Menschen unsere Kohle. Das Konzept der Massentierhaltung ist absolut bizarr.  Nur bestimmen wir das als Verbraucher mit, und können entscheiden, wem wir unser Geld geben.
  9. Unser Körpergeruch wird sichtbar besser, wenn wir vegan leben. Aufgrund der Fäulnisprozesse, welche bei der Verdauung von tierischen Produkte entstehen, kann es an allen möglichen Körperstellen zu nicht so angenehmen Ausdünstungen kommen. Der Verzicht auf Fleisch, Fisch, Käse, Milch. Geflügel etc., trägt somit zu einem angenehmen, körpereigenen Geruch bei.
  10. Du hast nicht mehr diese unterschwelligen Gewissensbisse, wenn Du auf Felsich verzichtest. Wie oft erlebe ich es, wenn ich mit Freunden essen gehe und sie ein Steak bestellen, dass sie mir anschließend erzählen, dass sie es nicht immer so richtig genießen können, da sie sich dann gewisse Fragen stellen. Beispielsweise wo das Fleisch her kommt usw.. Besonders Frauen empfinden dann oft dieses Mitgefühl. Obwohl ich mittlerweile auch sehr viele Männer kenne, die vegan leben.
  11. Ich habe beschlossen meine alten Kleidungsstücke und Schuhe aus Leder noch aufzutragen aber ich werde mir keine Kleidung mehr kaufen, welche aus „Tier“ besteht. Das mag jetzt für den ein oder anderen „extrem“ erscheinen, aber im letztendlich bedeutet für mich die vegane Lebensweise Tiere zu achten. Natürlich wird man nie 100 Prozent perfekt sein können. Auch ich mache diesbezüglich noch einige Fehltritte. Trotzdem ist der vegane Lebensstil richtungsweisend für mich und Step by Step werde ich diesen Weg weiter verfolgen.

Ich hoffe, ich konnte Dich ein wenig inspirieren und anregen. Du musst nicht gleich den kalten Entzug machen aber hier und da mal kleine Schritte in Richtung „vegan“, sind große Schritte für unsere Umwelt, für unsere Mit-Lebewesen und für unsere Gesundheit. Ich freue mich über Deine Kommentare und Erfahrungen zu dem Thema. 🙂

pig-307043_640

 

Julia`s Rawsome Lifestyle ?

E-Book Autorin und Ernährungsberaterin
(Coaching, Workshops, Vorträge und Smoothie Shows)

HIER lang zum Shop, um Dir mein neues Ebook gleich zu sichern.