Jetzt beginnt die Erdbeersaison und das hat mich dazu animiert eine Erdbeer-Kokosnuss-Creme zu kreieren. Man kann es auch Pudding oder Eis nennen, wenn Du die Zutaten vorher einfrieren möchtest.

Erdbeeren enthalten u.a Vitamin K, was die Blutgerinnung unterstützt und bei Augenringen hilft.

Kokosfleisch ist sehr reich an Ballastoffen und mittelkettigen Fettsäuren (MCT-Fette). Obwohl das Kokosfleisch ein gesättigtes Fett ist, lassen sich die mittelkettigen Fettsäuren viel leichter verwerten als herkömmliche langkettige Fettsäuren. Unser Körper benötigt zur Verstoffwechselung von mittelkettigen Fettsäuren keine Gallenflüssigkeit. Mittelkettige Fettsäuren  sind auch jene, welche ganz natürlich in der Muttermilch oder in roher Kuhmilch vorkommen. Sie dienen als Energielieferanten und werden von verdauungsschwachen Menschen besser absorbiert.

 

Was Du brauchst:

  • 1-2 junge Thai-Kokosnüsse
  • Roher Honig
  • 5-6 Erdbeeren
  • 1 große reife Banane

Zubereitung:

Besorge dir ein bis zwei Kokosnüsse und trinke das Kokoswasser vorher aus (der beste Part an der Zubereitung 🙂 ). Anschließend schabe das weisse Kokosfleisch aus der Nuss heraus, entferne die holzigen Stellen und gebe das Kokosfleisch dann in deinen Vitamix oder anderen Mixer. Gib nur minimal Wasser und einen Teelöffel rohen, hellen Honig hinzu . Jetzt gut mixen und die Kokos-Creme nun in einen extra Behälter geben.

Anschließend gebe eine große, reife Banane (oder zwei kleine) zusammen mit 5-6 Erdbeeren in den Mixe und wieder gut mixen. Nun kannst Du ein großes Glas befüllen und abwechselnd einmal mit der Kokos-Creme und einmal die Erbeer-Bananen eine Schicht kreieren.

Deine 

Julia Rawsome 🙂 

 

Willst Du etwas abnehmen? 

Willst Du dein Hautbild verbessern? 

Brauchst Du etwas Motivation für eine Ernährungsumstellung? 

Willst Du mehr Energie? 

 Dann schau einfach bei meinem Shop vorbei. Meine Ebooks beinhalten all meine Tipps und Inspirationen. 

Trage Dich gerne auch in den Newsletter ein. Dort gibt es bald mehr Vorteile für meine Abonnenten.